ÜBER UNS

Unsere Entstehungsgeschichte

Ende der 90iger Jahre empfanden wir einen Auftrag von Gott, Hauptamtlichen im In- und Ausland, die im geistlichen Dienst stehen, eine Möglichkeit des Aufatmens zu schaffen. Im April 2001 wurde der Verein "Neue Hoffnung e.V." gegründet mit dem Ziel, eine Lebensgemeinschaft auf Zeit anzubieten. Wir begannen im kleinen Rahmen mit zwei bis drei Plätzen und können heute sieben bis zehn Menschen aufnehmen.

Unser Anliegen

Es ist unser Herzensanliegen, dass Gottes lebendige Hoffnung, seine Gnade und Liebe zum Aufatmen führen und neue Kraft und Mut geben – persönlich und für den Dienst.

Dr. Samuel Pfeiffer drückte einmal treffend aus, dass Mitarbeiter im christlichen Dienst an ihrem Einsatzort "ehrenvoll verwundet" werden können.

Wir sehen unsere Arbeit als Beitrag zum Dienst an Gottes weltweitem Auftrag für alle Menschen. Unser Platz ist nicht direkt in den verschiedenen Einsatzgebieten, sondern wir möchten die Menschen auffangen und umsorgen, damit sie neue Kraft schöpfen und auftanken können.

Unser Haus

Sie finden uns in Elnhausen, in ruhiger und landschaftlich schöner Umgebung. Elnhausen gehört zur Stadt Marburg an der Lahn mit einer guten Verkehrsanbindung. Das vom Verein gemietete Haus ist zum Erholen und zur Ruhe kommen wie geschaffen:

  • Geschmackvoll, individuell eingerichtete Zimmer mit schönem Ausblick ins Grüne
  • Fast alle Zimmer haben einen Balkon oder eine Terrasse
  • Ein naturnaher Garten lädt zum Verweilen ein
  • Bad/Dusche sind auf jeder Etage über den Flur erreichbar
  • Das große Ess- und Wohnzimmer mit Kamin ist gemütlich eingerichtet
  • WLAN mit schnellem Internet ist vorhanden
  • Für Familien ist eine Einliegerwohnung mit eingebauter Küche gut geeignet
  • Einige Zimmer sind groß genug, um als Ehepaar darin zu wohnen

>>> zur Bildergalerie

Unsere Gäste

Seit Beginn unserer Arbeit haben inzwischen viele deutschsprachige Hauptamtliche unser Angebot in Anspruch genommen:

  • Menschen, die hauptamtlich in den verschiedensten Ländern arbeiten
  • Third Culture Kids (TCKs)
  • Hauptamtliche aus verschiedenen Kirchengemeinden und Freikirchen
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus freien Werken, christlichen Schulen, Verlagen, Kommunitäten, Mutterhäusern und Gemeinschaftsverbänden

Wir sind bereit, Menschen zu begleiten, die sich auf einen solchen Dienst vorbereiten, mitten drin stehen oder einen solchen ausgeübt haben. Außerdem nehmen wir auch Ehepartner dieser Zielgruppe auf und Menschen, deren Eltern in einem solchen Dienst standen.

Unsere Begleitung und Beratung versuchen wir individuell auf die einzelne Person abzustimmen. Die Möglichkeiten bestehen in Debriefing, Mentoring, Geistlicher Begleitung, Seelsorge und Reflexion.

Einige Stimmen aus unserem Gästebuch:

"Es war schön bei Euch. Hier kann man ausruhen, auftanken, nachdenken, rumhängen und lachen. Ich kann die Neue Hoffnung nur wärmstens weiterempfehlen."

"Eure Arbeit hier ist wie das kleine Senfkorn im Reich Gottes und dieses Haus ein Ort, an dem Menschen, die verletzt und ausgelaugt sind vom Leben, sich niederlassen und zur Ruhe kommen und neue Kraft schöpfen können, wie die Vögel in den Zweigen des Baumes."

"Die Neue Hoffnung hat uns genau das ermöglicht, was wir gebraucht haben: Entspannung, gute Gedanken, Anstöße bei der Morgenandacht und bei den Gesprächen, Ruhe und Erholung. Vielen Dank, dass Ihr so liebevoll auf unsere Situation eingegangen seid."

Geistliche Ausrichtung

Unsere Arbeit geschieht auf der Grundlage der Deutschen Evangelischen Allianz, der wir uns zugehörig fühlen.

Außerdem sind wir Mitglied im netzwerk-m und nehmen an den Tagungen von Member-Care-Partner Deutschland teil.

Netzwerk Mission Mensch